Online-Fortbildung

Digitalen Unterricht inklusiv gestalten

Worum geht es in der Online-Fortbildung?

Alle an Bord? Fernunterricht ist für viele Schüler*innen eine Herausforderung. Selbstgesteuertes Lernen, das Arbeiten mit digitalen Tools und das Verstehen von Erklärvideos können dabei mögliche Hürden darstellen. In dieser Fortbildung lernst du schnelle Hilfen zur Teilhabe und Individualisierung kennen, die du direkt in deinem digital-inklusiven Unterricht anwenden kannst.
Vorgestellt werden verschiedene Tools und deren Einsatzmöglichkeiten. Du erstellst in praktischen Übungen selbst erste Anwendungen für deinen Unterricht.
Dabei geht es um:

  1. einen Help-Desk,
  2. strukturgebende Systeme für die Planung von Aufgaben,
  3. Lernstrategien zum Lernen mit Erklärvideos
  4. und um die Einrichtung einer Tipp-Theke.

Warum ist das wichtig?

Die Teilhabe an Bildung ist besonders in Zeiten der Corona-Krise wichtiger denn je. Einige Schüler*innen benötigen Hilfestellungen bei der Herangehensweise an Aufgabenstellungen, bei der selbstständigen Erarbeitung von Inhalten oder bei der Zeiteinteilung der schulischen Anforderungen. Den Schüler*innen von Vornherein dezidierte Hilfestellungen zur Verfügung zu stellen, maximiert deren Lernerfolg während gleichzeitig ein Scheitern verhindert und die Selbstständigkeit der Lernenden gefördert wird.

Hinweis

In dieser Online-Fortbildung geht es um die Förderung des Lern-, und Arbeitsverhaltens, der Kognitiven Entwicklung und Strukturierung, des Zeitmanagements, der Selbstständigkeit und der Rhythmisierung. Auf barrierefreie Funktionen der Tools wird nicht eingegangen.

An wen richtet sich die Online-Fortbildung?

Diese Fortbildung eignet sich für Lehrkräfte aller Schularten in heterogenen Unterrichtssettings. Viele der vorgestellten Tools sind ab der ersten Klasse einsetzbar. 

  • Dauer: 3 Stunden

Kompetenzen:

  • Kommunizieren und Kooperieren
  • Analysieren und Reflektieren
  • Informieren und Recherchieren
  • Bedienen und Anwenden