Online-Fortbildung

Fake News im Unterricht

Worum geht es in der Online-Fortbildung zu Fake News?

Alle sprechen von “Fake News” und davon, dass sie unsere Demokratie gefährden. Doch viele Jugendliche können Fakten und Falschmeldungen im Netz nicht unterscheiden.

In dieser Online-Fortbildung lernst du, wie du das Thema Fake News im Unterricht behandeln kannst. Was sind Falschmeldungen eigentlich? Wie verbreiten sie sich und was können wir tun, um sie besser zu erkennen?

Du erhältst wichtiges, theoretisches Hintergrundwissen zum Thema Fake News, lernst was die Algorithmen von Youtube, Twitter und Co. damit zu tun haben und was “Deep Fakes” sind. Außerdem bekommst du zahlreiche, konkrete Unterrichtsideen und Materialien für den praktischen Einsatz im Unterricht.

Warum ist das wichtig?

Ein Drittel der deutschen Schüler*innen ist, laut aktuellen Studien, nicht in der Lage, Fake News zu erkennen und Informationen im Internet zu hinterfragen. Jugendliche informieren sich häufig in Sozialen Netzwerken und im Internet über Ereignisse, doch ihre Medienkompetenz ist nur gering.

Ein reflektierter Umgang mit Medien und Informationen ist jedoch eine wichtige Kernkompetenz. Lehrkräfte müssen Schüler*innen darin unterstützen und begleiten, Medien kompetent und kritisch zu begegnen.

Für wen ist diese Online-Fortbildung geeignet?

Die Fortbildung richtet sich an alle Lehrkräfte, Medienpädagog*innen und alle anderen digital interessierten Menschen, die sich zu Falschinformationen, sogenannten “Fake News”, weiterbilden wollen. Es sind keine Vorkenntnisse nötig.

  • Dauer: 2 Stunden

Kompetenzen:

  • Informieren und Recherchieren
  • Analysieren und Reflektieren