Online-Fortbildung

Python Grundlagen – Programmieren im Unterricht

Worum geht es in der Online-Fortbildung?

Interaktive Übungen und Quizze, Klimadiagramme, Taschenrechner oder spannende Geschichten sind nur einige Beispiele von Projekten, die Lehrer*innen mit Python für ihren Unterricht umsetzen können. Und das geht auch außerhalb des Informatikunterrichts und ganz ohne Programmierkenntnisse. In dieser Online-Fortbildung lernst du, wie du mit dem Programm Python eigene Projekte für deinen Unterricht programmierst und mit Schüler*innen teilst.

Am Anfang dieser Online-Fortbildung lernst du, wie du Python installierst und welche ersten Schritte notwendig sind. Anschließend erfährst du, wie du welche Daten eingibst und lernst die wichtigsten Funktionen kennen. Außerdem lernst du, wie du verschiedene Projekte mit Python umsetzen kannst, um digitale Elemente für deinen Unterricht zu erstellen. Zum Ende dieser Online-Fortbildung lernst du noch die Turtle-Grafik kennen, die einen guten Einstieg ins Programmieren bietet. Zusätzlich gibt es Links zu Materialien, die Lehrer*innen direkt im Unterricht nutzen können und Links zu weiterführenden Informationen.

Zu jedem Thema findest du in dieser Online-Fortbildung viele kleine Übungen, sodass du auch ohne Vorkenntnisse direkt loslegen und eigene Projekte mit Python programmieren kannst!

Warum ist das wichtig?

Python ist eine Programmiersprache, die sich für den Einstieg in das Thema besonders gut eignet und dabei zugleich auch in der Praxis eine hohe Relevanz aufweist. Außerdem sind Programmiersprachen aus der Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken und fördern auch wichtige Digitalkompetenzen deiner Schüler*innen.

An wen richtet sich die Online-Fortbildung?

Lehrer*innen und andere interessierte Personen, die mit Schüler*innen ab der 5. Klasse in Python programmieren möchten.

  • Dauer: 4 Stunden

Kompetenzen:

  • Produzieren und Präsentieren
  • Analysieren und Reflektieren
  • Problemlösen und Modellieren