Online-Fortbildung

Sexting und Nacktbilder im Netz

Worum geht es in dieser Online-Fortbildung?

Die Hälfte der 15- bis 17-Jährigen in Deutschland hat im Jahr 2018 sexuelle Nachrichten erhalten. “Sexting” – so nennt man das Versenden von sexuellen Texten, Bildern oder Videos. Intime Bilder oder Videos verbreiten sich besonders an Schulen rasant. Doch welche rechtlichen Rahmenbedingungen gelten, welche Möglichkeiten zur Prävention gibt es und wie können sich Lehrkräfte vorbereiten und das Thema im Unterricht thematisieren?

“Sexting” ist Bestandteil des Alltags vieler Jugendlicher. Wenn von Schüler*innen intime Fotos über WhatsApp oder in Instagram verschickt und verbreitet werden, hat das großen Einfluss – nicht nur auf Betroffene, denn der Besitz oder die Verbreitung der Inhalte kann sogar strafbar sein. Problematisch wird es, wenn Aufnahmen ohne Einverständnis an Dritte weitergegeben werden. Wie geht also “Safer Sexting”?

In dieser Online-Fortbildung lernst du, warum Jugendliche Nacktbilder aufnehmen, versenden oder weiterleiten. Außerdem werden die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie Möglichkeiten der Prävention aufgezeigt. Du lernst, wie du das Thema Sexting und Nacktbilder im Unterricht aufgreifen kannst und präventiv im Unterricht thematisieren kannst.

Warum ist das wichtig?

Fast die Hälfte (48%) der 15- bis 17-Jährigen erhält innerhalb eines Jahres sexuelle Inhalte über Messenger-Dienste. Das ergab eine Studie des Hans-Bredow-Instituts für Medienforschung aus dem Jahr 2019. Sexting und sogenannte Dickpics oder Bootyshots gehören für viele Jugendliche zum Alltag. Was, wenn ein intimes Foto im Vertrauen verschickt wird und dann ungewollt an der Schule verbreitet wird? Als Lehrkraft gilt es, in so einem Fall souverän zu reagieren. Dazu sollte man vorbereitet sein – und noch besser: Bereits präventiv tätig werden, um Schüler*innen über Handlungsmöglichkeiten aufzuklären. Denn wenn sich ein intimes Foto erst einmal über die eigene Schule hinaus verbreitet hat, kann man oft nur noch Schadensbegrenzung betreiben.

An wen richtet sich die Online-Fortbildung?

Diese Fortbildung eignet sich für Lehrkräfte aller Schularten, die sich mit dem Thema Sexting beschäftigen möchten.

  • Dauer: 1 Stunde

Kompetenzen:

  • Informieren & Recherchieren
  • Kommunizieren & Kooperieren
  • Schützen & sicher Agieren