Jens Palkowitsch-Kühl, M.A. war zunächst an der Universität Frankfurt am Main und später an der Universität Würzburg in der Lehrerausbildung tätig. Er begleitete dort Projekte zur Medienintegration in schulischen Bildungsszenarien und zur Förderung der Lehrerprofessionalität im Bereich Digitalisierung. Weiterhin als Lehrbeauftragter und Fortbildner national und international aktiv, ist er aktuell vor allem in der außerschulischen Bildungsarbeit als Dekanatsjugendreferent im Ev. Dekanat Aschaffenburg unterwegs.

Fortbildungsthemen:

  • 360°-Touren – Virtuelle Expeditionen (VR) in Kirchenräume
  • Actionbound – Multimediale Ortserkundung mit dem Smartphone
  • BookCreator – Das interaktive Schulbuch
  • Räume digital erweitern – Augmented Reality im Klassenzimmer 
  • Escape Room im Klassenzimmer 
  • Wie begegnen wir KI? Künstliche Intelligenz
  • Digitale Quizze
  • Digitale Spiele – von Minecraft bis Battlefield

Mehr über Jens:

Homepage

Jens Palkowitsch-Kühl für eine Fortbildung anfragen?

E-Mail Anfrage

 

Roland Mevißen ist Lehrer an einer Gesamtschule in Hessen für die Fächer Arbeitslehre und Chemie, Mitglied der Schulleitung und Lehrbeauftragter an der Justus-Liebig-Universität Giessen in der Arbeitsgruppe Didaktik der Arbeitslehre. In beiden Tätigkeitsbereichen beschäftigt er sich mit der Frage, was junge Menschen benötigen, um gegenwärtig und zukünftig an der Gesellschaft teilhaben und selbige auch gestalten zu können. Die Fokussierung – durch sein Fach Arbeitslehre – auf den arbeitenden und konsumierenden Menschen als Teilhaber und Gestalter führt in zentrale Felder individuellen und gesellschaftlichen Lebens und macht einmal mehr deutlich, welchen hohen Stellenwert eine differenzierte und didaktisch überlegte Umsetzung Digitalisierung in der Schule hat. Diese Überlegungen teilt er regelmäßig im Rahmen von Tagungen, Workshops und Fortbildungen sowie in Publikationen.

Fortbildungsthemen:

  • 3D-Druck in der Schule
  • Physical Computing (Calliope mini & Arduino)
  • Kanban-Boards in der schulischen Projektarbeit
  • Making & Bildung
  • Schul- und Unterrichtsentwicklung mit digitalen Medien

Roland Mevißen für eine Fortbildung anfragen?

E-Mail Anfrage

 

Katja Bröckl-Bergner ist seit mehreren Jahren als freiberufliche Medientrainerin für Jung und Alt unterwegs. Ursprünglich hat sie BWL / Marketing studiert und ist über Social Media Marketing in die Medienbildung gekommen. Die Motivation kam durch ihre drei Kinder, hier sah sie hautnah, wie die digitale Transformation in Schulen ankam oder nicht?
Durch Weiterbildungen in Österreich und Deutschland wuchs sie nach und nach in dieses Themengebiet hinein und gibt seitdem ihr Wissen in Workshops weiter. Katja liebt den Austausch, ist offen für neue Ideen, Techniken und digitale Geräte. Gemeinsam mit ihren Workshop-Teilnehmenden möchte sie die digitale Transformation voran bringen.

Fortbildungsthemen:

  • Grundlagen Medienbildung
  • Coding (von analog über BeeBot, Robo Wunderkind bis Calliope)
  • MakeyMakey
  • VR und AR

Katja Bröckl-Bergner für eine Fortbildung anfragen?

E-Mail Anfrage

 

Dr. Barbara Scheuner unterrichtet momentan an der FHNW Java Programmierung für Programmieranfänger. Während ihres Informatikstudiums und anschliessenden Doktorats an der ETH Zürich hat sie sich mit Informatikunterricht auf verschiedenen Stufen befasst. Während des Doktorats hat sie an den E.Tutorials mitgearbeitet welche sie heute noch im Unterricht einsetzt und weiterentwickelt. An der FHNW ist sie zwar an der Hochschule für Technik angestellt, engagiert sich jedoch auch an der Pädagogischen Hochschule bei der Lehrerausbildung.

Fortbildungsthemen:

  • Java
  • Processing (Java)
  • Circuit Playground
  • Algorithmen und Datenstrukturen

Dr. Barbara Scheuner für eine Fortbildung anfragen?

E-Mail Anfrage

 

Nach dem Fachinformatiker Richtung Anwendungsentwicklung und drei weiteren Jahren als Softwareentwickler, habe ich ein Informatikstudium begonnen. Auf den Bachelor folgten der Master und aktuell eine Promotion an der Universität Duisburg-Essen und Fachhochschule Dortmund. Dort erforsche ich die Klassifizierung von Lernern beim Lösen von Programmieraufgaben („Code Comprehension“) mittels Eye-Tracking.
Nebenbei schreibe ich viele Fachartikel, primär zu Themen der Softwareentwicklung und über das Erlernen einer Programmiersprache. Zudem gebe ich seit einigen Jahren Kurse & Workshops zu den Grundlagen der Programmierung und Informatik, hauptsächlich mit Robotik als Transportmedium. Insbesondere bei Kindern und Jugendlichen ist es spannend zu beobachten, wie sich diese Zielgruppe informatischen Konzepten nähert. Aus dem Interesse für LEGO, Robotik und Programmierung ist die Plattform www.brickobotik.de entstanden.

Fortbildungsthemen:

  • LEGO Mindstorms EV3
  • LEGO Education WeDo 2.0
  • LEGO Boost
  • Konstruktion mit LEGO Technic (Mechanik)
  • Scratch für den LEGO Mindstorms EV3
  • Scratch (allgemein)
  • Python, Java, C# für den LEGO Mindstorms EV3
  • AntMe!
  • 3D-Druck (allgemein)
  • 3D-Druck (im Unterricht)
  • Java, C# (allgemein)
  • Cozmo
  • Calliope mini
  • Makeblock (mBot, mBot Ranger, Neuron)
  • B·O·B·3
  • Open Roberta

https://www.brickobotik.de
Twitter: @fdeitelhoff und @brickobotik

Fabian Deitelhoff für eine Fortbildung anfragen?

E-Mail Anfrage

 

Katja Bach hat an der RWTH Aachen Mathematik studiert und als Ausbilderin für Mathematisch-technische Softwareentwickler gearbeitet. Vertiefende Kenntnisse im Bereich der Wissensvermittlung erwarb sie als Dozentin an der Fachhochschule Aachen. Seit über 10 Jahren entwickelt sie Lernmaterialien und Tutorials für die an Schulen und Hochschulen eingesetzten edukativen Roboter der NIBO Familie. Aus diesen Erfahrungen und in Zusammenarbeit mit Lehrern aus der Städteregion Aachen hat sie das BOB3 Konzept speziell für die Sekundarstufe I entwickelt. Zu diesen Themen bietet sie aktuell Fortbildungen und Workshops für Lehrkräfte an.

Fortbildungsthemen:

  • Programmieren im Unterricht mit BOB3 (Sek. I)
  • BOB3-Programmierung mit Open Roberta (GS)

Katja Back für eine Fortbildung anfragen?

E-Mail Anfrage

 

Caroline Zimmermann engagiert sich ehrenamtlich in Medienwerkstätten und gibt zudem Workshops für die HABA-Digitalwerkstatt. Sie ist gelernte Bankkauffrau und hat Marketingmanagement und Kommunikationsdesign studiert. Caroline arbeitete zunächst als User Experience Designer bevor sie sich als freie Grafikerin selbstständig machte.

 

Fortbildungsthemen:

  • Photoshop
  • Minecraft
  • Sicher im Netz
  • Graphic Recording
  • Kahoot
  • Calliope mini
  • Scratch
  • Elektrobasten & Wearables

Caroline Zimmermann für eine Fortbildung anfragen?

E-Mail Anfrage

 

Karl-Hermann Rollke ist pensionierter Schulleiter und Informatiklehrer eines Gymnasiums in NRW mit langjähriger Erfahrung in der Oberstufe und Mittelstufe. Er war Fachberater für Informatik bei der Bezirksregierung Arnsberg und Mitarbeiter in der Lehrerfortbildung für Informatik. Karl-Hermann Rollke ist außerdem Autor des Buchs Android Apps mit Appinventor2: Jeder kann programmieren (2017).

Webseite: www.approedu.de

Fortbildungsthemen:

  • App Inventor in der Schule
  • Informatikkurse gestalten

Karl-Hermann Rollke für eine Fortbildung anfragen?

E-Mail Anfrage

 

Dr. Melanie Stilz hat Europäische Ethnologie und Informatik studiert und war Mitarbeiterin des Zentrums für internationale und interkulturelle Kommunikation (ZiiK) der TU Berlin. Von 2009 – 2014 promovierte sie in Kommunikationswissenschaften. Aktuell ist Dr. Melanie Stilz an der TU Berlin und der Universität Siegen tätig mit den Schwerpunkten Making, Fab Labs und Bildung.

Seit 2011 ist Melanie Stilz freiberuflich als Beraterin und Forscherin im Bereich Informatik in Bildung und Entwicklungszusammenarbeit tätig, darunter für One Laptop Per Child (OLPC) Afghanistan und Ustad Mobile (Mobile Literacy).
Aktuelle Arbeitsschwerpunkte: Informatik in Bildung und Gesellschaft, Digital Development / ICT4D, Maker / DIY Culture, Fab Labs und Bildung, Open Education, Science and Technology Studies.

Fortbildungsthemen:

  • Making & Bildung
  • Offene Bildung
  • Fab Labs als Bildungsorte
  • Digitale Fabrikation
  • Digitalisierung und Arbeit
  • Digitalisierung und Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs)

Dr. Melanie Stilz für eine Fortbildung anfragen?

E-Mail Anfrage

 

Ulf Bögeholz ist Unternehmer, Autodidakt und Lernbegeisterter. Nach seinem Informatikstudium war er zunächst als Softwareentwickler tätig, bevor er 2010 sein erstes Unternehmen gründete. Zur Zeit ist Ulf Bögeholz geschäftsführender Gesellschafter der Talex mobile solutions GmbH, der Betreiberin von Taxi.de.

Die Themen Bildung und Wissensvermittlung begleiten ihn schon lange. Er ist aktiv in den Initiativen HackerSchool und JugendHackt und immer daran interessiert, Kinder, Jugendliche und Erwachsene für das Thema Digitalisierung und die damit verbundenen kreativen Möglichkeiten zu begeistern.

Fortbildungsthemen:

  • Internet of Things: Mikrocontroller, Netzwerke und Sensoren
  • Vergleich von Einsteigerplattformen  (z.B. micro:bit, Arduino, Raspberry Pi)
  • Passende Werkzeuge für Zielgruppen finden

Ulf Bögeholz für eine Fortbildung anfragen?

E-Mail Anfrage