Online-Fortbildung

Design Thinking in der Schule

Worum geht es in der Online-Fortbildung?

Wie kann man komplexe Probleme angehen, lösen und kreative neue Ideen entwickeln? Mit Design Thinking in der Schule. Es handelt sich um eine Methode, die für den Einsatz im Unterricht sehr gut geeignet ist.

Design Thinking ist gleichermaßen eine Einstellung und ein Werkzeug für kreative Problemlösungen. Im Unterricht und in der Schule hilft Design Thinking, kreatives Potential bei Schülern freizusetzen, um systematisch Probleme oder Aufgabenstellungen zu lösen.

Diese Fortbildung vermittelt Grundlagenwissen über den gesamten Design Thinking Prozess. Durch Anwendungsbeispiele, Lerneinheiten zu den wichtigsten Prozessschritten und ein kursbegleitendes Übungsbeispiel sollen Lehrkräfte und andere Interessierte Lust bekommen, diese moderne Methode in ihren Schulalltag zu integrieren.

Warum ist das wichtig?

Die Anwendung von Design Thinking in der Schule ist eine von vielen Möglichkeiten, relevante Kompetenzen für die Gestaltung unserer komplexen, schnelllebigen und technologiebasierten Welt zu vermitteln. Dazu gehören zum Beispiel Empathie, Kreativität, Von Fehlern lernen und vieles mehr.

Design Thinking bietet dabei einerseits Lehrkräften die Möglichkeit in einem geschützten Raum selbst Vorbild für “Fehler machen” und “kreatives Selbstvertrauen” zu sein. Andererseits können mit dem Prozess auch direkt eigene Problemstellungen aus dem Lehreralltag oder rund um digitale Bildungskonzepte bearbeitet werden.

Für wen ist Design Thinking in der Schule?

Für Lehrkräfte aller Fächer und Schulleiter, die

  • gerne mehr über innovative Problemlösungsmethoden erfahren wollen.
  • Inspiration für ihre eigene Arbeitsweise oder einfach Wissen über wertvolle, neue Fähigkeiten erlernen wollen.
  • gemeinsam mit Kollegen oder Schülern neue Wege gehen wollen, beispielsweise im Rahmen eines Projektes oder einer Unterrichtsübung, bei der Unterrichtsplanung oder der Entwicklung der Schul- oder Fachschaftstrategie.

Es sind keine Vorkenntnisse nötig.

“Durch die Fortbildung zu „Design Thinking in der Schule” habe ich viele tolle Anregungen zur Umsetzung von Problemlösestrategien und Kreativitätsförderung im Schulalltag erhalten.”

Anna E., Gymnasiallehrerin NRW

Ich freue mich, dass die Zeit für Design Thinking in allen Fächern gekommen ist. Offenheit für Neues und Kreativität sind für mich als als Kunstlehrerin zentrale Kompetenzen in der Welt von morgen.”

Ragna Schepke, Kunstlehrerin Flensburg

“Design Thinking hat mir richtig gut gefallen. Hat Spaß gemacht und kreative Gedanken geweckt!”

Birgit M., Lehrerin aus NRW

“Gut gefallen hat mir die Mischung aus Video Erklärungen und schriftlichem Material und Übungen. Zudem fand ich es sehr hilfreich Best-Practice-Beispiele zu sehen und fand die verlinkten Ted Vorträge sehr inspirierend. Auch freue ich mich über die Links zu neuen Tools. Ich empfand die Sprache und Stimme der Sprecherin im Video sehr gut verständlich.“

Lehrer, Berufsbildende Schule

“Klare Struktur, freundliche Moderation, Anwendungsbeispiele die mit dem Toolkit sehr gut vorstrukturiert wurden, Bezug zur Schule und Unterricht in jedem Teilschritt! Mir hat besonders gefallen, dass meine Kreativität geweckt wurde und ich in ungewöhnlicheren Bahnen gedacht habe.”

Gymnasiallehrer